Zum Hauptinhalt springen

Mit Abstand zusammen diskutieren: Junge Leute aus Illmensee im Gespräch mit Politikern

|   Pressemitteilungen

Auf Einladung von Detlef Thimm vom CDU Gemeindeverband Illmensee fand kürzlich ein Diskussionsabend statt, der sich vor allem an die jungen Leute der Gemeinde richtete: Der Sigmaringer Landtagsabgeordnete Klaus Burger und JU-Kreisvorsitzender Mike Traub sowie Bürgermeister Jürgen Reichle waren ins Floriansstüble gekommen, um – natürlich mit dem notwendigen Abstand – Rede und Antwort zu stehen und mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. 
Nach einer kurzen Führung im Feuerwehraus mit Kommandant Jürgen Uebele ging es in die offene Frage - Antwort – Runde. Was macht eigentlich die Junge Union? Da musste JU-Chef Mike Traub nicht lange überlegen und berichtete von Veranstaltungen mit Poetry Slam, regelmäßigen Treffen und Diskussionen – zuletzt zum Thema „Autonomes Fliegen“. Zudem erläuterte er den interessierten Jugendlichen den Aufbau der Jugendorganisation mit ihrer eigenen Struktur von Orts-, Kreis-, Bezirks- bis hin zum Landes- und Bundesverband.  
Die Fragen an Klaus Burger drehten sich um Corona, die Wirtschaft, die Höhe der gesetzlichen Rente, Bildung oder auch Fördermöglichkeiten für die Landwirtschaft. Den Teilnehmern gefiel besonders, dass die Antworten der JU und der CDU nicht immer identisch waren und so auch der Abend immer interessant blieb. 
Zum Thema Rente vertraten die Jugendlichen die Auffassung, dass sie gerne einen Teil ihres Gehaltes dafür abgeben, wenn gesichert sei, „dass man nachher von der Rente auch leben kann“. 
„Bei aller Kritik und der Beschreibung von Mangel möchte ich festhalten, dass es uns gut geht. Trotz dieser enormen Krise, die wir derzeit erleben, stehen wir wirtschaftlich noch gut da“; sagte der Illmenseer Unternehmer Anton Langer dankend an die Adresse des Abgeordneten. 
Bürgermeister Michael Reichle fand das Veranstaltungsformat sehr gut und wünschte sich eine Wiederholung, was ihm von den Diskussionsteilnehmern prompt zugesagt wurde.