Zum Hauptinhalt springen

Für schnelles Internet fließen weitere Landesmittel in den Landkreis: Herbertingen erhält 67.410 Euro

|   Pressemitteilungen

In Coronazeiten verläuft auch die sonst übliche Übergabe von Breitbandförder-bescheiden anders: Anlässlich der aktuellen Breitbandbewilligungsrunde hat Digitalisierungsminister Thomas Strobl (CDU) die Zuwendungsempfänger statt ins Innenministerium zu einer Videokonferenz eingeladen, an der auch der Sig-maringer Landtagsabgeordnete Klaus Burger teilnahm. Minister, Abgeordnete, Landräte und Bürgermeister tauschten sich zum Thema Breitbandförderung aus. Besonders erfreulich: Die Gemeinde Herbertingen wird demnächst einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 67.410 Euro auf dem postalischen Weg er-halten. 

„Ich freue mich, dass die Gemeinde Herbertingen mit diesem Förderbetrag einen weiteren Schritt in Richtung schnelles Internet machen kann. Gerade in Corona-Zeiten sehen wir, wie abhängig wir im Homeoffice von einer guten Breitbandversor-gung abhängig sind – gerade auch bei uns im Ländlichen Raum,“ betont Klaus Burger. „Durch die Zusammenarbeit von Land und Kommunen schaffen wir eine nachhaltige Infrastruktur für die digitale Zukunft.“ Die Fördermaßnahme ist Teil des Breitband-Förderprogramms 2020 des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. Bewilligt wurden insgesamt 52 Förderanträge mit einem Volumen von 47 Millionen Euro.

„Unsere Kommunen geben Gas, die digitale Infrastruktur für ihre Bürgerinnen und Bürger, für Gewerbe, Schulen und Krankenhäuser wesentlich zu verbessern. Wir als Land stehen dabei tatkräftig an ihrer Seite“, so Klaus Burger. 

Trotz Corona und den erschwerten Bearbeitungsbedingungen bei allen Beteiligten liegt die Breitbandförderung damit in diesem Jahr weiterhin auf einem Rekordni-veau: Im ersten Halbjahr 2020 hat das Land bereits insgesamt 283 Millionen Euro Fördermittel für knapp 350 Breitbandprojekte bewilligt – dreimal so viele Mittel wie im ganzen letzten Jahr. Möglich sind die hohen Förderungen durch die enorme Inves-titionsbereitschaft der Landesregierung. In dieser Legislaturperiode stellt sie mehr als eine Milliarde Euro für die digitale Infrastruktur zur Verfügung.